Ruhe in Frieden, Hannes S.

Sky - W������¤hlen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Ob Freund, Kamerad, Weg Begleiter oder leidenschaftlicher Fan eines anderen Vereins, die Nachricht von Hannes S. aus Barleben, hat die Fußballszene in Deutschland 2016 geschockt!

Am 02. Oktober 2016 erreichte uns die schreckliche Nachricht, das ein Clubfan von uns, aus einem fahrenden Zug, nahe Haldensleben verunglückte. Hannes und drei seiner Freunde fuhren mit einer Regionalbahn in Richtung Magdeburg. Zur Zeit prüft die Polizei noch den Tathergang, daher möchten wir nicht spekulieren wie das Unglück geschehen ist! Wir können nur sagen, dass die vier Magdeburg Fans in der Nacht auf verfeindete Fans des HFC gestoßen sind.

RIP Hannes, Hannes S. Barleben, Magdeburg
Bild von Hannes S. in Magdeburg.

Am Tag danach versammelten sich Anhänger des Block U`s vor dem Klinikum Olvenstedt um mit einem Banner „Kämpfe Hannes!“ ein Zeichen der Trauer und des Zusammenhalts zusetzen. Schätzungen zufolge waren es rund 200 Blau Weiße.

Und am 12. Oktober erreichte uns die traurige Nachricht von Hannes Tod. Geschockt von der Information, wurde der Abend gleich umgeplant. Um 20 Uhr entzündeten in tiefer Trauer, alle Anwesenden in Haldensleben ihre Kerzen. Zur selben Zeit fand eine zweite Mahnwache vor dem Heinz-Krügel-Stadion (MDCC-Arena) statt. Diese Stille war einfach beängstigend… besonders wenn man sich am Wochenende zuvor noch gesehen hatte. Nach gut eineinhalb Stunden in stillen Gedenken, traten alle den Heimweg an.

Immer im Gedanken! Jeder der Hannes kennenlernen durfte, wird ihn NIEMALS vergessen!

Am darauffolgenden Spieltag in Erfurt, herrschte 25 Minuten lang Stille im Magdeburger Block. 25 Minuten Stille in Gedenken an Hannes S. der leider viel zu früh, mit nur 25 Jahren verstorben ist.

Der Block U sowie einige Clubfans, die Fanhilfe Magdeburg und der FanRat Magdeburg entschieden sich blaue Trauerschleifen in Gedenken an Hannes zu verkaufen. Ebenfalls wurden Schals mit „Ruhe in Frieden, Hannes“ angeboten. Der Erlös hieraus gehen zu 100% an seine Familie. Mit diesem Geld soll die Familie unterstützt werden.

Die Beerdigung fand am Freitag den 21. Oktober 2016 in Barleben statt. Dort trauerten neben den Angehörigen und Bekannten auch rund 400 weitere Clubfans.

Wer noch einen Beitrag spenden möchte, wendet sich bitte an die Fanhilfe Magdeburg.

Mit diesem Bericht gedenken wir Hannes!

Ruhe in Frieden!
Magdeburger Kämpfer bleiben unvergessen!