Die Schiedsrichter Ultras

.

Brigade Hartmut Strampe

Das Motto der ersten deutschen Ultragruppierung für Schiedsrichter lautet „Unsere Qualität ist Neutralität.“

Ihr habt noch nie von dieser Szene gehört? Das ist kein Wunder, denn diese Jungs Supporten keinen Fußballverein, sondern die Schiedsrichter!

Warum Schiedsrichter Supporten?

Man fragt sich wieso  Gründen Leute eine Gruppe und unterstützen Schiedsrichter, genau aus dem Grund weil es kein anderer macht. Für Sie ist der Schiedsrichter der Held auf dem Platz! Grade wenn man mal die deutschen Amateurligen anschaut, dort kommt es oft zu schweren Auseinandersetzungen mit den Unparteiischen. Oder wie dieser Fall von der Fußball EM zeigt.

Wo und wann sind sie zu finden?

Warum „Brigade Hartmut Strampe?” Hartmut Strampe war ein Schiedsrichter aus den neunziger und Zweitausender Jahren. Er ist nicht nur durch seinen Look: Bürstenhaarschnitt und Schnauzer bekannt, sondern auch durch seine legendäre Aktion beim Spiel Borussia Dortmund gegen Bayern München. Dort zeigte er 9 Bayern Spielern die gelbe Karte und schickte 3 daraufhin vom Platz! Der Support ist auch nicht wie bei jeder anderen Ultraszene, es gibt zum Beispiel keine typischen Fahnen oder Doppelhalter, sondern einfache Linienrichterfahnen, diese passen laut Aussage der Ultras besser. Bei Ihrem ersten Spiel 2015 Hertha vs. Stuttgart hatten Sie sogar spezielle Banner mit der Aufschrift „Der hat schon Gelb“  und  „Sieg oder Spielbericht.“ Wie Sie selbst berichteten wurde sogar prompt im Stuttgarter Bahnhof ein Schal von Ihnen abgezogen. Die Fans singen auch keine klassischen Lieder, sondern dichten die Schiri feindlichen Texte einfach um. Sie singen zum Beispiel „Schiri, wir wissen, wo dein Auto stand, ist aufgetankt, ist aufgetankt.

Auf die Frage ob die deutschen Schiedsrichter es wert sind so Support zu werden, antwortet die Gruppe klar mit einem „JA“. Deutsche Gründlichkeit, deutsche Ordnung, deutsche Disziplin, deutsches Fingerspitzengefühl, diese und weitere Eigenschaften bringen unsere Unparteiischen mit in die Partien.

Jeder hat mal gepfiffen!

Klar haben sich diese Jungs früher über Pfiffe der Schiedsrichter gegen ihren Verein aufgeregt, aber Sie haben diese negative Energie geschafft umzuwandeln und unterstützen nun seit rund einem Jahr positiv die Schiedsrichter.

Unsere Kaufempfehlung: